image

Die Jugendarbeitslosigkeit steigt weiter an, junge Stellensuchende haben es nicht leicht

Im August 2020 durften viele Lehrlinge endlich die Lehre erfolgreich beenden. Die Lehrabgänger, die in normalen Zeiten die Ausbildung mit Bravour bestanden haben, hätten in vielen Betrieben gleich eine Festanstellung in Aussicht gehabt. Jedoch in Zeiten wie in der Corona Pandemie ist vieles ungewiss. Die Jugendarbeitslosigkeit verschärft sich, die Lehrabgänger finden einfach keine passenden Stellen.

In diesem Jahr 2020 ist die Arbeitslosenquote der Jugendlichen zwischen 16 bis 25 Jahren weit nach oben angestiegen, und eine Verbesserung ist momentan nicht in Sicht. Im Vorjahr war es deutlich einfacher gewesen eine Stelle zu finden, oder im Lehrbetrieb eine Anschlussstelle zu bekommen. Krisenzeiten sind für die Stellensuchenden noch schwieriger.

Flexibel sein ist wichtiger denn je

Flexibel sein ist immer ein grosser Vorteil. Besonders für Junge Stellensuchende, die in einer Branche einen Beruf gewählt haben, in der es eine grosse Bewerbungskonkurrenz gibt. Auch in einer schwierigen Zeit wie der jetzigen, ist es wichtig flexibel zu sein. Zum Beispiel ein Kaufmännischer Lehrabgänger, der sich nur für Stellen im Tourismus Sektor bewirbt, hat deutlich schlechtere Karten als solche, die sich nicht nur in einem Berufsfeld bewerben. Anpassungsfähig zu sein und auch mal querzudenken schadet nicht. Wer weiss, vielleicht findet man den Traumberuf in einer anderen Branche als in der, die man erlernt hat.

Der Arbeitsmarkt erholt sich langsam, wenn auch nur schrittweise. Daher sind Flexibilität und Anpassungsfähigkeit ein Muss.

Du bist unter 25 und hast keinen Job?

Die Wirtschaft wurde von der Corona-Pandemie hart getroffen, die Arbeitslosigkeit steigt und steigt immer mehr an. Am allermeisten ist die Jugend davon betroffen. Die 16 bis 25-Jährigen haben Schwierigkeiten eine Lehrstelle oder nach der Ausbildungszeig einen geeigneten Job zu finden. Wenn überhaupt ein Job oder Ausbildungsplatz gefunden werden kann.

Bist du selbst von der Corona Krise betroffen und hast deinen Job dadurch verloren, oder einfach keine Lehrstelle gefunden? Wir möchten dir hier jetzt die Möglichkeit bieten, uns deine Geschichte zu erzählen.

Selbstverständlich steht alles, was uns mitgeteilt wird, unter Datenschutz und wird in schwach abgeänderter Form in den kommenden Beiträgen veröffentlicht.

Wir von Jobsbieter.ch wünschen allen Berufsabgängern und Lehrstellensuchenden weiterhin alles Gute und hoffen, dass ihr demnächst etwas passendes für euch findet.

Wichtig ist, in Zeiten wie diese stets das Positive im Blick zu haben.

Kommentar hinterlassen


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausstehend