Bewerbung 2021: Aktuelle Bewerbungstrends, Tipps und mehr

Im Jahr 2021 wird sich im Bewerbungsprozess einiges ändern. Wir verraten euch Stellensuchenden, wie die Bewerbungswelt richtig genutzt werden kann. So seid ihr den Mitbewerbern einen Schritt voraus.

Wie bewirbt man sich in Jahr 2021?

Um in den Bewerbungsprozess zu starten muss erst einmal der erste Schritt getan werden: Sich auf eine Stelle bewerben. Eine perfekte Bewerbung gibt es nicht. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Um die Chancen zu steigern ist es wichtig, sich frühzeitig auf die gewünschte Stelle zu bewerben.

Online-Bewerbungen sind im Trend

Seit dem Ausbruch der Covid19 Pandemie im Jahr 2020 hat sich auf dem Arbeitsmarkt vieles verändert. Die Unternehmen wünschen immer häufiger nur noch digitale Bewerbungen, die von den jeweiligen Jobbörsen verlangt werden. Dies erfolgt meistens über E-Mail mit den dazu passenden Bewerbungsdossiert als PDF-Anhang, oder die Bewerbung findet über Online Formulare statt. Das spart Zeit und zusätzlich viel Geld. Die Umwelt wird entlastet, so wird das unnötige Verbrauchen von natürlichen Ressourcen reduziert. Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden welche Daten er wo und wie preisgeben will.

Bewerbungsvorlagen: Gutes Design ist halb gewonnen

Gute Bewerbungsunterlagen brauchen viel Zeit und Knowhow, um alles so zu gestalten, dass die Bewerbungsdossiers einen guten Eindruck hinterlassen.

Mit unseren kreativen Bewerbungsvorlagen spart man sich die mühsame und nervenaufreibende Arbeit. Das Design der Bewerbungsvorlagen ist ein Hingucker und garantiert die Aufmerksamkeit, die der Bewerber verdient. Mit einem guten Design ist vieles möglich, und das Ziel rückt näher: Der Traumjob ist in Sicht!


Bewerbung 2021 – Mit einer kreativer Bewerbung Eindruck machen


Mit einer eleganten Bewerbungsmappe punkten. Das moderne Design der Bewerbungsvorlage ist ein echter Blickfang und garantiert eine hohe Aufmerksamkeit. Durch das kreative Design rückt Ihr Ziel näher: Ihr Traumjob!

Die Bewerbungsvorlagen können sofort bearbeitet werden, und so spart man sich die mühsame und nervenaufreibende Gestaltung.



Klassische Bewerbungsmappen haben ausgedient

Bewerbungen in Papierform haben fast ausgedient und werden durch die digitalisierte Variante abgelöst. Stellenangebote werden immer mehr auf digitalisierte Bewerbungsverfahren ausgerichtet und können auf Plattformen wie Jobsbieter.ch, Basads.ch for Jobs und Ohjobs.ch beworben werden. Dies vereinfacht den Bewerbungsprozess für Unternehmen und Bewerber. einfacher zu machen. Um sich auf freie Vakanzen zu bewerben, muss ein eigenes Bewerbungsprofil erstellt werden. Jetzt registrieren und gleich loslegen mit dem Bewerben auf die freien Jobs.

Jedoch wird nicht immer ein eigenes Profil verlangt. Bei manchen Stellenanzeigen kann man sich direkt beim Unternehmen auf die freie Stelle bewerben.

Mobile Recruiting

Ein neuer Trend, der mehr und mehr Aufmerksamkeit bekommt, ist die neue Bewerbungsvariante Mobile Recruiting. Hier geht es primär darum, die Stellenanzeigen so zu optimieren, dass diese beim Smartphone optimal dargestellt werden. Kaum jemand gibt in der heutigen Zeit sein Smartphone aus der Hand. Dies wirkt sich auch auf die Jobsuche aus. Doch es gibt noch ungelöste Probleme: Die Stellenanzeigen sind noch nicht für alle Endgeräte optimiert. Die Unternehmen kennen das Problem und passen ihre Webseiten den gegebenen Umständen an. Grossunternehmen gehen noch einen Schritt weiter und lassen sich für die Mobile Recruiting Apps entwickeln, um den Bewerbungsvorgang zu beschleunigen und optimal anzubieten. Das Mobile Recruiting sollte also von den Unternehmen nicht vernachlässigt werden, denn es wird immer wichtiger auch dort präsent zu sein, wo sich die Bewerber aufhalten.

Bewerbungshomepage – Online punkten

Eine weitere neue Bewerbungsentwicklung ist die eigene Bewerbungshomepage. Es zeigt sich, dass viele Einladungen zu einem Bewerbungsgespräche immer mehr auf Bewerbungshomepages zurückzuführen sind. Daher ist es wichtig, alternative Methoden zu nutzen um wettbewerbsfähig zu sein, und so einen neuen Job zu erhalten.

Für wen eignet sich eine Bewerbungshomepage?

Im Grunde kann jeder und jede über eine Bewerbungshomepage verfügen. Sie ermöglicht zusätzliche Karrierechancen bei der Stellensuche. Wer eine Bewerbungshomepage hat zeigt den Unternehmen, dass der Bewerber mehr als nur Standard EDV-Kenntnisse haben, und dies wirkt sich bei den Arbeitgebern sicher positiv aus.

Sich mit dem Jobsbieter.ch Profil repräsentieren und bewerben

Wer das Knowhow nicht hat und sich die Mühe sparen will, eine Bewerbungshomepage aufzubauen, kann ein eigenes Jobsbieter.ch – Bewerberprofil erstellen und beim Bewerben von vielen Vorteilen profitieren. Das Josbieter.ch – Profil ist schlicht und übersichtlich gestaltet.

Das Profilbild sowie das Hintergrundbild (Header-Bild) kann mit dem eigenen Bild ersetzt werden. Die geforderten Fähigkeiten und Ausbildungen wie auch der berufliche Werdegang kann im digitalen Bewerberprofil gespeichert werden. Keine Kosten und nur kleiner Aufwand. Ein Vorteil gegenüber der Bewerbungshomepage. Einfach, übersichtlich und schnell bedient. Das Profil kann jederzeit auf den privaten oder öffentlichen Modus eingestellt werden.

Bewerbungsprofil auf Jobsbieter.ch – Beispiel wie ein Bewerbungsprofil aussehen kann

Social Network richtig nutzen

Schon längst ist bekannt, dass Social Network im Bewerbungsprozess für die Bewerbenden von Vorteil und auch schon zur Norm geworden ist. Social Recruiting sollte nicht vernachlässigt werden. In der heutigen Zeit werden nicht nur die Bewerbungsdossier geprüft, schon länger auch die Social Media Profile der Bewerbenden. Es ist daher von grosser Bedeutung, wie der Bewerbende im Internet auf den gängigsten Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, und seit neuestem auch Tiktok, auftritt. Jede Äusserung, die negativ auffällt, kann dazu führen, dass der Bewerber aus dem Bewerbungsprozess herausfällt und somit eine Absage erhält. Es ist wichtig, dass das Profil makellos geführt wird. Unbedingt darauf achten was gepostet wird, und wie man sich zu gewissen Themen äussert, oder Bilder veröffentlicht.

Soziale Karriereplattformen sind schon längere Zeit ein wichtiger Bestandteil im Bewerbungsprozess. Die gängigsten im Schweizer Markt sind Xing und Linkedin.

Für den ersten Einstieg in eine von diesen Plattformen empfehlen wir Linkedin, denn diese löst Xing immer mehr ab und gewinnt an Popularität, und haben so eine grössere Bedeutung im Bewerbungsverfahren. Doch es schadet sicher nicht, bei beiden Plattformen präsent zu sein.

Recruitainment

Das Recruitainment ist eine neue Methode in der Personalbeschaffung. Sie besteht aus zwei Elementen, aus dem Englischen Recruiting und Entertainment, und aus diesen Begriffen ergibt sich Recruitainment. Die Unternehmen versuchen mit der neuen Bewerbungsform Kandidaten zu finden und sprechen in unterhaltsamer Art an. Das Recruitainment entsteht aus der Personalrekrutierung, Unterhaltung, Employer Branding und dem Personalmarketing zusammen. So sollen die Bewerber auf spielerische Art zu einem Job gelangen. Zum einen gibt es eine grosse Konkurrenz im Arbeitsmarkt zwischen den Bewerber, sondern auch unter den Arbeitgeber gibt es einen Konkurrenzkampf. Um einen passenden neuen Angestellten zu finden der tatsächlich zum eigenen Unternehmen passt.

Neue Mitarbeiter sollen langfristig an das Unternehmen gebunden werden. Aufgrund der enormen Kostenfaktoren beim Rekrutieren neuer Mitarbeiter und deren Einarbeitung in Wissen und Knowhow, ist es für die Unternehmen doch immer noch rentabler, die bestehenden Mitarbeiter weiterzubilden, als stets in neue Angestellte zu investieren.

Die Zielgruppen beim Recrutainment sind in erster Linie junge Berufstätigen und Absolventen der Universitäten. Jobsuchende und Arbeitgeber werden oft mit Hilfe von digitalen und neuen Bewerbungsprozessen zueinander geführt. Davon sollen im Idealfall beide Parteien profitieren. Die potenziellen Mitarbeiter erhalten einen Einblick ins Berufsfeld und den Arbeitsalltag der Unternehmen. Die Personalverantwortlichen erhalten dafür ein klares Bild über die Persönlichkeit, geleistete Arbeit und Qualifikationen des Kandidaten.

Verantwortlich: Raphael

Kommentar hinterlassen


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausstehend